Suche
Suche Menü

Kindergeburtstag

Ein Thema das manche Eltern in den Wahnsinn treibt, viel diskutiert wird und die Meinungen oft komplett unterschiedlich sind. Ab welchen Alter muss ein Kindergeburtstag sein? Wieviele Kinder sollten eingeladen werden? Ab und zu hört man als kleine Regel: „Nur soviele Kinder werden eingeladen, wie alt man wird.“ Aber was ist wenn das Kind mehr engere Freunde hat bzw. aus dem eigenen Freundeskreis zusätzlich auch Kinder vorhanden sind die auch mitfeiern möchten und nicht nur die Freunde aus dem Kindergarten? Wie geht ihr damit um?

24

Schon vor einem halben Jahr hatte mir meine Tochter gesagt, dass sie sich einen Indianergeburtstag wünscht. Woher sie diese fixe Idee hat, hat sie mir nicht verraten. Anfänglich habe ich es auch nicht wirklich ernst genommen, da sonst alles extrem mädchenhaft bei uns ist. Rosa, Lila, Kleidchen, Prinzessinnen, Elfen, Einhörner und Pferde – das volle Mädchen Programm eben. Aber der Wunsch blieb bestehen und ich habe mich wirklich darüber gefreut.

11880703_950423308313795_116652152_nDa die Zeit derzeit sehr knapp ist, habe ich die Vorbereitungen, Stück für Stück in Angriff genommen. So habe ich sogar etwas Zeit gefunden und ein paar Einladungkarten mit süßen Tipis gebastelt, weil ich einfach in vier verschiedenen Läden und auch online nichts gefunden hatte was mir gefallen hat.

11911544_950437378312388_2102031248_n
Dann habe ich mir den Kopf zerbrochen… was passt als Deko zu einer Indianerparty?? Traumfänger!!! Ganz blöde Idee... auch die habe ich nirgendwo gefunden ohne ein Vermögen dafür auszugeben. Also kam ich auf die fixe Idee die Teile einfach mal schnell selbst zu basteln. Mal schnell einen Traumfänger basteln … geht mal gar nicht!!! Im Internet findet man ja zum Glück alles – auch Anleitungen wie das funktioniert. Hier war angegeben das so ein Traumfänger locker in 20-30min gemacht ist. An meinem saß ich locker 2 Stunden!!!! War das eine Fummelei und die Finger taten mir weh!!! Das ich eigentlich VIER Stück machen wollte habe ich ganz schnell verworfen. Ich bin für so eine filigrane Arbeit einfach nicht gemacht!  (Am Schluß sind es dann doch drei geworden!)

Viele Rituale finden sich von Zeit zu Zeit oder werden aus der eigenen Kindheit übernommen. Immer wieder sieht man tolle Geburtstagsshirt´s und Kronen für das Geburtstagskind. Bei uns hat es sich seit drei Jahren eingeschlichen das es ein neues Kleid gibt.

Ein besonderes Geburtstagskleid.

Dieses Jahr habe ich noch in einer Nachtschicht auf dem letzten Drücker sozusagen ein Kleidchen genäht, mit dem Angstschweiß auf der Stirn ob es am Morgen auch wirklich passt, weil ich bei dem Schnitt ziemlich hin und her experimentiert hatte. Es sollte ein Kleid sein, daß sich auch wirklich RICHTIG DREHT! Das war die einzige Anweisung meiner Tochter… und ich wußte wie wählerisch sie in diesem Punkt ist. Wer uns auf Instagram folgt hat schon das eine oder andere Bild gesehen.

11846155_950423411647118_1172147996_n

Anständige Fotos habe ich von dem Kleidchen am Morgen nicht bekommen. Dafür war die kleine JETZT endlich FÜNFJÄHRIGE Motte viel zu aufgeregt. Aber den „Drehtest“ hat es erfolgreich bestanden! 🙂

Dann gibt es noch so ein Thema „Gastgeschenke“ ….  Oft werden  Tüten und Geschenke für all die Gäste geschnürt, die zu einem Kindergeburtstag kommen, die mich nur den Kopf schütteln lassen. Ich habe nichts gegen ein „Andenken“ für einen tollen Tag oder eine tolle Feier. Wo fange ich an und wo höre ich auf? Wieviel muss in einer guten Tüte drin sein? Und warum werde ich als Mutter daran gemessen?! Aber ich persönlich weigere mich eine Tüte mit Dingen (vorwiegend massig an Süßkram) zu packen die als „Gastgeschenk“ überreicht werden. Warum? Ganz einfach! Weil ich als Mama mir Gedanken mache, Kuchen backe, ein paar nette Spiele organisiere (wenn gewünscht), Essen zubereite um allen einen wundervollen Tag zu bescheren. Warum soll ich da noch große Geschenktüten packen? Es geht um den Tag, die zauberhaften Moment um zusammen etwas Tolles zu erleben.

11911885_950423298313796_1381315471_nDaher gab es bei uns dieses Mal etwas nützliches … Da die Wespen derzeit jeden ärgern haben wir uns solche Trinkflaschen besorgt, schicke Strohhalme reingesteckt und die Flaschen mit verschiedenen Washi Tapes verziert. Diese Flaschen durften die Kids anschließend mit nach Hause nehmen.

07
Jeder der wollte konnte sich noch einen schicken Indianer Stab basteln. Ab in den Wald ein paar Holzstäbe geholt, verschiedene Federn mit Bändern umwickelt, eine Schnur mit Perlen befestigt und voilá…. fertig war ein echter Indianer Stab. Ganz individuell nach den Wünschen der Kids umgesetzt.

Als kleines Highlight für die Mädels musste natürlich noch etwas „Bling Bling“ her. Daher habe ich mir (auch weil es mir selber total gefällt!!!) das Sommer „Must Have“ besorgt. Schimmernde Klebetattoos (in gold und silber) die es in diesem Sommer in den unterschiedlichsten Motiven gibt. Viele kennen noch die Klebetattoos von früher aus der Bravo oder dem Bumbum-Eis. Die neue und aktuell sehr angesagte Variante davon heißt nun SIDEA FLASH TATTOO. Die Tattoos werden mit Wasser auf die Haut übertragen und halten zwischen 3-5 Tagen. Für unsere Indianer genau das richtige.

13

Gerade weil es bei uns das Rundum Geburtstagpaket mit Spaß, Spiel und lecker Essen gibt – gibt es bei uns eben KEINE Tüte mit Gastgeschenken. Auch wenn es bei einem einzigen Gast ein langes Gesicht gab als ich die Frage: Wo ist meine Geschenktüte? Mit einem: Bei uns gibt es das nicht beantwortet habe. Ich steh dazu! 

1109

Es gibt verschiedene Arten Geburtstage zu feiern. Ich bin froh das wir ein Sommerkind haben! Die Kinder spielen im Garten, springen auf dem Trampolin und kühlen sich im Pool ab oder spielen im Kinderzimmer mit den Geschenken. Ein Pavillon wird augestellt, ein paar Decken und Vorhänge daran gehängt und fertig ist das Indianerzelt. Da braucht es gar kein großes komplett durchgeplantes Programm. Ich bin gespannt wie wir das zukünftig im Oktober regeln und hoffen das wir zumindestens keinen Regen haben. 🙂

06

Als Indianer Geburstagsoutfit haben wir unser Floret Kleidchen aus Jersey genäht und den Saum eingeschnitten und geknotet. Dann noch einen Tüllrock darunter – ein bisschen Prinzessin muss einfach sein. 🙂 Die kleine Schwester sollte natürlich auch passend gekleidet sein. Sie bekam einen Floret Jumper . Oben wurde zustätzlich bei beiden ein Jersey Streifen eingenäht, den ich ebenfalls eingeschnitten und geknotet haben. Ruck Zuck wurde so ein passendes und ganz schnell genähtes Indianer Outfit gezaubert.

17 16 15

08

Als Tessia meinte: „Mama, du musst aber auch ein Indianer sein.“ kam ich etwas unter Zugzwang! Was sollte ich mir nur nähen. Im Moment schleppe ich noch einige Babypfunde mit Mir rum und daher bin ich noch nicht so „in shape“ wie man das so schön neudeutsch sagt. Da ich Maxikleider liebe und schon lange Toni´s (Milchmonster) „Sommerliebe“ nähen wollte war der Plan schnell aufgestellt.

22 21 20

Mein Mann hat mir zwar zwischendruch den „Vogel“ gezeigt und meinte …. „Mensch, machst Du Dir eine Mühe!“ Aber ja… einen Geburstag hat man nur einmal im Jahr und Überraschungen sind wundervoll! Ich persönlich kann mich an meinen fünften Geburstag genau erinnern: Süßigkeiten von einer Leine schnappen und Negerkuss Schaumkuss-Wettessen mit vier Jungs!

Mal schaun was im nächsten Jahr so auf dem Plan steht. Nach diesem Geburstag waren wir kaputt und fertig – aber rundum glücklich! Vielleicht probieren wir mal „Cake Smashing“ zum aller ersten Geburstag unserer Kleinen im Oktober aus … 😉

unterschrift

Schnittmuster:
Kleid und Jumper Floret von uns
Maxikleid „Sommerliebe“ von Milchmonster

 

:.: Beitrag enthält Werbung :.:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo du Liebe <3
    Die Bilder sind toll und du siehst in der "Sommerliebe" fantastisch aus 🙂
    Du hast dir wirklich viel Mühe gemacht. Isabell ist ja nun auch bald dran und ich bin auch schon bei den Vorbereitungen. Bei uns wird es ein Prinzessinnen-Geburtstag. Mit Geschenketüten *lach*
    Eigentlich ist es, wie du schon sagst, Blödsinnig das zu tun. Denn man hat schon genug Arbeit und die Kinder haben genug Spaß. Aber irgendwie hat sich das so eingeschlichen und ich bastel die doch so gern *lach*
    Freu mich dich bald wieder zu treffen,
    liebste Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


20 + zwölf =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen