Suche
Suche Menü

Die zauberhafte blaue Welt?

Oder einfach nur „Facebook“. Ich bin jetzt schon etwas länger im Social Web unterwegs und immer wieder bin ich mit verschiedenen Dingen konfrontiert die mir etwas Sorgen machen und den Kopf schütteln lassen. Bin gerade in der Stimmung und daher schreibe ich Euch dazu jetzt meine Gedanken auch wenn ich normalerweise nicht der „große Schreiberling“ bin. Achtung wird etwas länger … 🙂

Es wird sich Gedanken darüber gemacht wieviel Likes ein genähtes Werk in einer Probenähgruppe von Mitstreitern bekommt, wieviel kommentiert wird und wie man im Vergleich zu den anderen abschneidet. Wieviel Fanzahlen  die eigene Seite hat und die der Mitstreiter. Stimmen werden laut… „Ach… das kommt nur von den dauernden Gewinnspielen!“ oder „werden hier Likes vielleicht sogar gekauft?“. Es wird sich darüber unterhalten wer alles als Probenäher/in ausgewählt wird und warum man eventuell selber keine Chance bekommt. Es wird über Ebooks geschimpft anstelle mit den Herstellern direkt zu kommunizieren. Wie oft habe ich gehört, „ach Du bekommst bestimmt vieles gesponert …“. Ich habe mein kleines Label jetzt im dritten Jahr und erst seit Ende letztes Jahres komme ich in den Genuß für einige Eigenproduktionen als Tester mit zu fungieren. Das ist für mich eine große Ehre! Davor habe ich viel Geld in Stoff investiert und Zeit dahingehend verwendet besser zu werden, zu üben und mich immer wieder zu bewerben. Fragt mal meinen Mann, wie oft der den Kopf geschüttelt hat wenn ich wieder mit Stoff nach Hause gekommen bin. 🙂

Verschwendet doch Eure Zeit nicht mit solchen negativen Gedanken. Vergleicht Euch nicht!!! Sondern seid Ihr selbst. Nutzt die Zeit um Euch zu finden. Das zu machen was Euer Herz höher springen lässt und Euch glücklich macht. Nur das zählt! Es ist soooo egal ob es der zauberhaften blauen Welt da draußen gefällt – es muss Euch gefallen!

Oft höre ich „Du gehörst ja zu den Großen“. Was heißt das? Was bedeutet groß? Ich bin auch eine Mama mit zwei Kindern, Alltagproblemen, manchmal mehr und weniger Stress. Mit Gedanken der Selbstzweifel und Überlegungen was machst Du richtig was falsch. Mal bin ich traurig mal bin ich glücklich. Dann werde ich enttäuscht oder es geschieht etwas unverhofft zauberhaftes. Ich versuche die negativen Dinge jeden Tag aufs neue in den Hintergrund zu stellen und das zu machen was mir Freude bereitet. Ja ich investiere Zeit in mein kleines Label, weil ich es liebe, weil es ein toller Ausgleich ist und ich mich kreativ ausleben kann. Ideen zu Papier zu bringen und sie dann in Projekten mit Euch zusammen wachsen zu sehen ist einfach wundervoll.

Es ist toll mit kreativen Menschen zusammen zu arbeiten, in Gruppen sich auszutauschen ohne Neid und Missgunst. Es wird sich gegenseitig geholfen und unterstützt egal welche Fanzahl da steht. Es geht um die Sache selbst. Jeder hat seinen eigenen Stil, einen eigenen Geschmack und das ist auch gut so! Der Markt ist soooo groß und da ist für jeden ein kleines Stückchen Platz. Traut Euch zu Euch selbst zu stehen!

Ein schönes Beispiel möchte ich Euch kurz erzählen … Vor einem halben Jahr hatte ich auf meiner Seite einen Nähwettbewerb zu unserem Floret Ebook ausgerufen. Ich hatte Euch ermuntert Eure Werke einzuschicken auch wenn Ihr keine Seite habt. Es ging darum, dass jeder egal wie groß oder klein eine Chance bekommt. Auch über das Voating habe ich mir lange Gedanken gemacht, damit es auch fair abläuft und wirklich jeder eine Chance bekommt. Steffi von StaackeStücke hatte sich beworben und hat extra für diesen Wettbewerb Ihre Seite erstellt. Vor ein paar Wochen kam der Aufruf zum Probenähen unseres Zaino Rucksacks und hier hat sie sich auch beworben. Ich habe sie ausgewählt, weil mir Ihre Werke gefallen haben, auch wenn die Seite keine Tausende von Likes hatte. Darauf kommt es mir nicht an! Sondern, dass mich Eure Fotos ansprechen – so wie auch in diesem Fall. Mir war das nicht bewusst, dass Steffi beim Nähwettbewerb teilgenommen hat, noch habe ich einen Bezug zu Ihrem Label hergestellt. Kann mir sowas ganz ganz schlecht merken und ich bin soooo schlecht darin Namen mit Label in Verbindung zu setzen.

Warum erzähl ich Euch das! Es zeigt an Steffis Beispiel so schön auf, dass es Sinn macht an das zu glauben was einem Spaß macht und das man eine Chance hat!  Investiert Eure Zeit nicht darin, darüber zu schimpfen, dass ihr es nicht in ein Probenähteam geschafft habt oder das alle doof sind. Investiert Eure Zeit in postive Dinge und glaubt an Euch!

Investiert aber auch nicht ZU VIEL ZEIT darin! Hetzt von einem Projekt zum nächsten. Wählt gezielt aus und zieht Euch auch mal zurück wenn es zuviel ist. Habt keine Angst das man dann „raus“ ist oder „vergessen“ wird. Wenn das der Fall sein sollte, Personen sich zu Euch distanzieren oder nicht mehr melden, dann war es NICHT DAS RICHTIGE. Arbeitet Euch nicht auf! Als Probenäher investiert man ganz ganz ganz viel Zeit und Herzblut. Macht sich Gedanken über die Stoffauswahl, das Fotomotiv, die Geschichte dahinter und noch so vieles mehr. Nine hat dazu auch einen ganz tollen Beitrag geschrieben – lest mal hier. Vergeßt hierbei nicht, das Eure Kinder, Eure Familie oder Euer Privatleben darunter leiden könnte. Ich habe hier schon vieles gesehen und mir liegt das wirklich am Herzen! Haltet fest was ihr habt, genießt jeden Augenblick mit Euren Lieben. Wie schnell vergeht die Zeit, wie schnell ändern sich Verhältnisse!

Entschuldigt, aber das brennt mir schon lange auf dem Herzen und der Seele, daher musste das heute mal raus.

Lasst uns die Welt ein bisschen schöner machen, mit den Dingen die wir lieben mit den Menschen die wir lieben. Es ist nicht leicht aber jeder Tag ist eine neue Chance daran zu arbeiten. Ich werde es immer wieder versuchen!

11007515_871531429536317_679773467_n

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

unterschrift

 

 

 

 

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,
    der Beitrag ist wirklich gut geschrieben. Ich selber bin völlig neu in dieser Welt. Ich denke schon das meine Erwartungen passen, dennoch ist es enorm was man alles am Tag so aufnimmt wenn man die anderen Seiten verfolgt. Und am ende beschäftigt es einen ja doch.

    Fangen wir doch mit dem Probenähen an. Ich persönlich weiss gar nicht was da genau geschieht oder von den Probenähern erwartet wird. Natürlich habe ich eine grobe Vorstellung, dennoch zögere ich bei den Bewerbungen. Die Erfahrung würde ich sehr gerne machen, aber am Ende bleibt die Frage ob man die Anforderungen erfüllt. Für mich als Neuling ist das nur eine der Dinge die einen beschäftigen. Und wie du geschrieben hast gibt es da noch viele mehr. Ich finde es toll das du deine Erfahrung hier mitteilst.

    Lg Sabrina

    Antworten

  2. Hallo Cindy,

    So ein toller Artikel! Der macht richtig Mut nicht nur klein anzufangen, sondern auf das mit dem Wachstum nicht zu ernst zu sehen. Danke dafür.
    Ich bin erst seit einigen Wochen mit Blog unterwegs und habe seit ein paar Tagen auch meine blaue Seite erstellt. Und du beruhigt mich mit deinen Worten sehr. Da kann ich glatt zurücktreten und die ganze Sache in Ruhe von Ferne bewerten, wenn ein so „Großer Fisch“ mit solchen Worten um die Ecke kommt.

    Ganz dankbare Grüße

    Sabtina

    Antworten

  3. Ganz ganz klasse Artikel! Das geht direkt ins Herz und von da ins Gehirn – du hast ja so recht. Ich mache mir auch oft Gedanken. Ich zeichne für Mamas und Näherinnen und seh mich selbst einem gewissen Leistungsdruck gegenübergestellt. Aber man muss seine Grenzen kennen. Und vor allem wissen, dass man nicht den anderen verpflichtet ist, sondern nur sich selbst.

    Antworten

  4. Hoffentlich lesen diesen sehr gut geschriebenen Text ganz viele dieser „Gemeinde“ und nehmen es sich zu Herzen, doch ich befürchte es wird sein wie immer, die negativen Gedanken der Einzelnen werden immer am lautesten hinausgeschriehen und erreichen daher alle, die Ohren haben, verbreiten sich daher schneller und großflächiger als das gut gelaunte Grinsen der positiv eingestellten Menschen. Ich bin durch und durch Optimist, aber im social Network werden wir gegen die Lauten noch weniger ankommen als im realen Leben.
    Trotzdem ….. TOLLER TEXT

    Antworten

  5. Hallo Cindy,
    du spricht mir aus der Seele. Ich hatte auch einen Nachdenklichen Post geschrieben.
    Ich wollte auch Ähnliches sagen, nur konnt ich mich nicht ganz so gut ausdrücken wie du.
    Deiner ist so schön unmissverständlich und klar.
    Bei mir wurde das leider etwas missverstanden.
    Wir sind uns bei FB auch noch nicht direkt über den Weg gelaufen und trotzdem lese ich gerne ab und an mal rein.
    Ich finde die Entwicklung auch nicht schön.
    Ich selber habe eine kleine Seite mit ganz besonderen Däumchen und versuche mich aus Streitigkeiten raus zu halten.
    Auch lasse ich die ein oder andere Bewerbung sein, aus Zeitmangel. Familie geht vor!
    Für mich ist Nähen und kreativ sein ein Ausgleich zum Familienalltag, der doch recht turbulent zugehen kann.
    Und ich finde es toll im Netz zu stöbern, und zu entdecken, das es so viele kreative Köpfe gibt.
    Und ich finde es fantastisch, das so viele Menschen den Mut finden es öffentlich zu zeige.
    Jedes Teil strotzt nur vor Persönlichkeit und Leben.
    Hoffentlich lesen viele Menschen deinen Post, die es zum Nachdenken anregt und denen es Mut macht, ebenfalls ihren Geschmack zu verwirklichen.

    Somit lasse ich liebe Grüße da.
    Monique

    Antworten

  6. Liebe Cindy,
    das ist wunderwunderwundervoll geschrieben und spricht mir so unglaublich aus der Seele. Ich glaube, wenn jeder sich darauf konzentrieren würde, das gut zu machen, woran er gerade arbeitet und nicht immer neidisch zum Nachbarn zu schielen, ob der wohl besser oder schneller ist oder mehr hat, wäre die Welt um ein ganzes Stück heller und freundlicher. Schön, dass du den Anfang machst – ich steh da ganz hinter dir!
    Lg Johanna

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


vier × drei =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen