Suche
Suche Menü

Erkältungszeit:

Wunderwaffe Hausmittel

An allen Ecken und Enden hört man es wieder. Jeder schnieft und hustet! Ich habe mich lange gewehrt, aber nachdem meine kleine Zwetschge meinte sie muss in 1,5 Wochen geballt Fieber, Schnupfen, Mittelohrent-, Bindehautentzündung und Bronchitis abfrühstücken hat es auch mich zerlegt nachdem sie wieder fit war.

01

Hausmittel eine Wunderwaffe?

Normalerweise schaffen wir es ganz gut durch den Winter aber einmal erwischt es uns meist dann doch. Wir versuchen im Vorfeld mit ein paar Tricks zu arbeiten, z. B. gibt es bei uns in der Herbstzeit leckeren selbstgemachten Hollundersaft als Schorle oder auch schon mal warm pur, wenn es kalt ist und einen fröstelt. Diese Vitaminbombe ist echt klasse und die Kinder lieben es! Gerade im Herbst ist es wichtig ausreichend zu trinken um die Schleimhäute feucht zu halten, um so keine Angriffsfläche für Viren und Bakterien zu bilden.

Ich mag es total gerne, mit Hausmittelchen vorzubeugen bzw. zu behandeln, ohne gleich zu Medikamenten greifen zu müssen.

04

Ingwer und Zitrone gegen die Erkältung

Das Zitronen bei einer Erkältung helfen können ist überall bekannt. Das darin enthaltene Vitamin C stärkt das Immunsystem und hilft gegen Krankheitserreger anzukämpfen. Auch andere Obst- und Gemüsearten haben reichlich davon!  Zusätzlich unterstützt das Kalium aus der Zitrone die Regulation unseres Wasserhaushaltes und regt somit den Stoffwechsel an.
Ingwer dagegen regt die Durchblutung an und wärmt somit von innen. Gerade bei einer Erkältung tut das sofort gut! Die leicht scharfen ätherischen Öle des Ingwers wirken außerdem antibateriell und befreien die Atemwege oder hemmen Hustenreize. Diese zwei Powerkomponenten können bei einer Erkältung deutlich helfen.

03

So ein Ingwer-Zitronen Tee ist ganz schnell selbst gemacht. Presse Dir den Saft einer Zitrone aus. Dazu ein frisches Stück Ingwer (ca. 2-3cm) in kleine Stückchen/Scheiben schneiden und alles zusammen in eine Teekanne oder Glaskaraffe geben. Ich schneide mir immer gerne noch zusätzlich ein paar Scheiben Zitronen extra mit auf.
Alles zusammen wird dann mit heißem Wasser übergossen. Achte darauf, dass das Wasser nicht mehr kocht, das würde sonst die empfindliche Vitamin C der Zitrone zerstören. Das Ganze muss ein paar Minuten ziehen (5-6min) und kann dann sofort als heißer Tee genoßen werden. Ich persönlich süße mir das nicht weil ich den etwas scharfen Geschmack sehr mag. Du könntest aber auch mit etwas Honig Deinen nachhelfen. Der ist zusätzlich leicht entzündungshemmend und beruhigt so die gereizten Schleimhäute.

img_249205

Grundsätzlich habe ich aber das Problem das meine Mädels alle Medikamente verweigern, d.h. alles was über den Mund eingenommen werden muss/sollte kommt im hohen Bogen zurück und wird ausgespukt. Fragt mich nicht wieviele Tricks ich schon versucht habe anzuwenden – alles erfolglos.

Was tut man dann wenn die Mäuse mit Husten geplagt sind?

Sämtliche Hustensaft Varianten habe ich durchprobiert. Von Erdbeergeschmack bishin mit einer Art Spritze direkt in den Mund. Keine Chance! Sie wollen es einfach beide nicht! Jegliche Überredungsgünste haben versagt! Also musste ich kreativ werden! So ganz ohne Medikamente geht es ja leider in manchen Situationen einfach nicht. Ich habe mich auch an ein Hausmittelchen erinnert.. der gute alte Zwiebelsaft mit Kandiszucker. Aber ob die Mädels das akzeptieren? Ein Versuch war es wert! Ich habe nach einen Rezept gesucht und auch etwas tolles gefunden.

09

Hustensaft für Kinder ganz schnell selbst gemacht

Der Saft wird eigentlich im Thermomix gemacht, wer jedoch keinen hat – auch nicht schlimm! Es geht garantiert auch ohne! Folgende Zutaten brauchst Du dazu:

1-2 Zwiebel
200g Wasser
100g Kandiszucker
je 1 EL getrockneter Spitzwegerich, Salbeiblätter und Thymian

08

Die Kräuter kann man lose in der Apotheke kaufen. Ich habe mir jedoch mit Teebeuteln geholfen, da meine Apotheke damals nicht alles vorrätig hatte. So ist alles auch immer gut verpackt und ich nehme einfach anstelle eines Esslöffels für das Rezept je einen Teebeutel.

06

Zubereitung – Jetzt geht es los!

Zerkleinere die Zwiebeln in grobe Würfel (TM 3 sek./St. 5). Die Teebeutel einfach aufschneiden und den Inhalt komplett verwenden und in den Topf geben. Beim Kandiszucker wäre der braune, naturbelassene Zucker besser, da er nicht raffiniert ist und alle Stoffe noch enthalten sind. (Ich hatte leider gerade keinen anderen zur Hand daher ist es bei mir der weiße geworden – funktioniert aber gleich gut). Gebe ebenfalls alle anderen Zutaten dazu und koche sie. (5 Min/100°C/St. 1).  Anschließend alles durch ein feines Sieb abseihen.

Dann in eine schöne Flasche umfüllen und wie in unserem Fall, mit Aufklebern verzieren. Fertig ist Euer erster selbst gemachter Hustensaft. Dieser ist im Kühlschrank lange haltbar.

Wir nehmen immer drei mal 1 EL.

19

Da ich mir damals nicht sicher war, ob diesen Hustensaft meine Mädels nehmen würden habe ich noch eine Geschichte dazu  erfunden:

Der Hustensaft kommt von einer Waldfee die extra dafür zuständig ist, dass alle kranken Kinder mit Husten ganz schnell wieder gesund werden. Da sie weiß, dass die Hustensäfte immer ganz fürchterlich schmecken, hat sie sich ein ganz besonderes Rezept ausgedacht. Ganz besondere Wunderkräuter zusammen mit etwas Feenstaub verscheuchen die Viren und Bakterien in Kinderhälsen ganz schnell.

Was soll ich sagen…. ES HAT FUNKTIONIERT!!! Sie streiten sich immer darüber wer den ersten Löffel bekommt und wenn einer nicht krank ist wird Husten vergetäuscht! Ich persönlich bin darüber total glücklich! Da sagt meine Große dann schon manchmal wenn die Erkältungszeit wieder beginnt: “Mama, denk dran wieder neuen Zauber-Hustensaft bei der Waldfee zu bestellen!” :) Natürlich ersetzt dieses Rezept nicht den Gang zum Arzt, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen kleinen kranken Mäuschen.

Auf welche Hausmittel schwört ihr? Freue mich über Eure Tipps und Tricks und bin gespannt ob Euch mein Blogbeitrag gefällt.
Werdet bzw. bleibt gesund!

unterschrift

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.