Suche
Suche Menü

DIY – Get organized

Lange habt ihr nichts von uns gehört, daher wische ich mal den Staub beiseite und puste kräftig über unseren Blog: Da sind wir wieder. Wir haben den Januar genutzt um viele Dinge die im vergangenen Jahr liegen geblieben sind, anzupacken und zu erledigen. Und bevor ihr fragt…. nein, fertig sind wir immer noch nicht geworden. :)

Aber ich konnte viele Haken auf meiner Liste setzen … die Küche ist gestrichen, Weihnachtssachen sind verräumt, Klamotten aussortiert, meine neue Pinnwand ist fertig, die Schulanmeldung der Großen ist durch, ein neuer gigantisch großer Schneidtisch steht im Nähatelier und so viele kleine Dinge mehr… aufräumen, sortieren, neu machen – unser Motto 2016.

08a

Aber es hört nie auf mit den Dingen die wir im Alltag managen müssen und möchten. Zwei Wirbelwind Kinder, ein Haushalt, ein Job, da fallen so viele Dinge an. Daher mag ich es persönlich sehr gerne To-Do-Listen zu schreiben. Erstens sind die Punkte dann aus meinem Kopf sobald ich sie auf das Papier gebracht habe und spuken da nicht wahr los herum und zweites ist es ein schönes Gefühl zu sehen was man geschafft hat, wenn man von seiner Liste Punkt für Punkt streichen kann.

Gerade wenn viel los ist, die Zeit zwischen den Fingern zerrinnt, kann so eine Liste eine gute Motivationshilfe sein und visuell ein gutes Gefühl vermitteln. Im letzten Jahr ging so einiges drunter und drüber und wir haben manchmal eher reagiert als agiert. Das wollte ich dieses Jahr wieder anders machen.

11a

Ich möchte meine Dinge im Blick haben, um so meine Zeit effektiv nutzen und mich gezielt auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Viel zu schnell lässt man sich ablenken und schwubs ist die kostbare Zeit für Dinge drauf gegangen die es eigentlich nicht wert waren. Also habe ich mich hingesetzt und habe angefangen alle feststehende Events für dieses Jahr Monat für Monat festzuhalten. Da stehen die Messen “Munic Fabric” in München, die “H+H” in Köln, die “Sew” in Pliening, Besuch im Nähpark Cham und so einige Dinge mehr auf dem Zettel.

Diese Jahr möchte ich auch viele von Euch wieder sehen oder auch das erste Mal live im wahren Leben. Daher werde ich mir dazu noch so einige Gedanken machen und auch überlegen wie ich Euch alle unter den Hut bekomme! Mädels ein kleines Nähcamp mit Grillen und allen Kids im Garten muss auf jeden Fall sein!

03a

Als Überblick musste ein schöner Kalender her, den ich mit einem Klemmboard an meine neue Pinnwand in der Küche hängen wollte. Also habe ich mich hingesetzt und ein Layout gezaubert in dem ich alle Feiertage, Ferien im Kindergarten, Geburtstage und fixe Termine eingetragen habe.
Die Ferien habe ich ganz einfach mit einem dünnen Washi Tap abgeklebt und fixe Termine wie unsere Nähkurse bekamen ein Stück Sternchen Tape. Die Tapes kann man Monat für Monat auch nach Jahreszeit und Deko anpassen. Zur Organisation der alltäglichen Dinge wie Spieldates, Kinderarzt und sonstiger Dinge nutzen wir den schönen Familienkalender von Fred von Soho.

01a

So habe ich auf einem Blick alles auf dem Schirm und es schaut auch noch gut aus. Dann gibt es aber die vielen Dinge die man schon längst tun wollte und die die man unbedingt in der Woche erledigen muss. Früher oder später muss einfach die Wäsche gewaschen werden sonst sind die Schränke leer und das fällt spätestens bei der Unterwäsche und den Socken auf. Vom Kühlschrank und der hungrigen Meute ganz zu schweigen. :) Früher gab es für solche Arbeiten feste Tage, aber irgendwie klappt das derzeit nicht mehr. Aber vielleicht wird das jetzt wieder besser … der Wochenplan und unsere To-Do-Liste wird uns dabei helfen.

Auf der kleinen Liste werde ich mir alle spontanen Ideen und Gedanken notieren und dann Tag für Tag mit einsortieren und erledigen. Oft sind es Gedankenblitze die kurz danach wieder weg sind. Das können kleine Dinge sein, wie eine SMS an eine alte Freundin die Du schon ewig wieder kontaktieren wolltest, eine E-Mail mit einer Anfrage, ein Anruf oder sonstiges. Schnell aufgeschrieben, werden sie nicht mehr so schnell vergessen.

09a

In verschiedenen Blogs habe ich schon vom “Goal Sheet” gelesen. Das ist ein Plan in dem mittel- und langfristige Ziele definiert werden und dann Punkt für Punkt anhand einer Zielpyramide geplant werden. Diese Pläne waren mir zu technisch… aber die Grundidee, sich kleine Etappenziele oder nur maximal fünf Punkte pro Tag festzusetzen finde ich sehr gut. So ist man nicht so schnell frustriert und kann sich auch über Teilerfolge freuen.

Nachdem ich alle meine Listen zusammen hatte kam die spontane Idee Euch diese auch als DIY free printable Vorlagen zur Verfügung zu stellen. Das Layout ist gesetzt, die Arbeit getan und ich habe viel Spaß daran. Daher gibt es zum Start in das Jahr 2016 diese Vorlagen für Euch zum Download. Ich hoffe ihr habt genauso viel Freude daran wie ich.

02a

Der Anfang ist gemacht… mal schauen ob ich das in diesem Jahr konsequent durchziehen kann. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß bei der Nutzung der Vorlagen und würde mich über Bilder im Einsatz mit weiteren Tipps und Tricks von Euch freuen. Ihr könnt uns auch auf Instagram mit dem Hashtag #dindinhandmade verlinken (nur #dindin klappt nicht weil das eine gängige Bezeichnung im asiatischen Bereich ist).

unterschrift

 

 

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Cindy,

    vielen Dank, dass Du dieses printable mit uns teilst…genau das Richtige für mich, um mein Zettelchaos vielleicht etwas geordnet zu bekommen… ;-)

    Viele Grüße, ich geh dann mal sortieren.

    Irina

    Antworten

    • Hallo Irina,
      das freut mich sehr das es Dir gefällt – viel Spaß beim Ordnung machen.
      Liebe Grüße Cindy

      Antworten

  2. Frohes, neues Jahr! Bin ich sehr unverschämt, wenn ich frage, ob du den Kalender für dieses Jahr auch erstellst? Ich hab mich da so dran gewöhnt und hab keine Software mit der ich mir selber einen machen kann. Bin seit dem 1.1. aufgeschmissen. *schäm* *lieb guck*
    LiebeGrüße,
    Katrin

    Antworten

    • Hallo Katrin,

      hast Du auf unserer Facebook Seite gesehen das wir Ihn online gestellt haben?

      Lg Cindy

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.