Suche
Suche Menü

Nähchallege „Sew For A New Experience“

Am Anfang stand die Idee zusammen mit Euch und dem gemeinsamen Ansporn, zu einem bestimmten Thema, für sich ganz persönlich kreativ und frei zu nähen. Ohne Zeitdruck im Nacken für eine Veröffentlichung zu einem neuen Stoffdesign oder einem neuen Schnittmuster. Frei nach Lust und Laune sich kreativ auszuprobieren! Daher auch das Zeitfenster von einem Monat indem man sich herrlich einem Projekt mit Muse widmen kann. Denn wie schnell rennt doch die Zeit… !!! Geht es Euch auch so? Seitdem wir auf Sommerzeit umgeschwenkt haben, geht es mir als wenn der Tag noch weniger Stunden hat als wie zuvor.

Im März hatte ich mir das Nähchallenge Thema #Schrankleichen ausgedacht!

Ein gruseliges Wort, wenn man das so liest… aber jeder Stoffjunkie hat sie – jeder kennt sie! Wunderschöne Stoffe die noch kein Projekt gefunden haben, Angstgegner oder auch einfach Stoffe und Projekte die aus Zeitgründen immer wieder vor sich hingeschoben oder nicht reingepasst haben! UFOs die ihr Dasein in irgendwelchen Kisten fristen. Stoffe die man unbedingt haben wollte und doch bis heute nicht unter die Nadel gekommen sind.

Es sollte jeder für sich, seine persönliche Challenge annehmen und sich seiner persönlichen Herausforderung und Angstgegner stellen können … egal ob Body, Hoodie, Krabbelschuhe, Jacke oder Kleid. Eine Chance um persönlich weiter zu wachsen! #stelldichdeinerpersönlichenherausforderung

Ihr solltet Stoffe aus Eurem Regal verwenden die schön länger auf DEN richtigen MOMENT gewartet haben. Schnittmuster die ihr NOCH NIE ZUVOR genäht habt oder schon lange einmal nähen wolltet. Kontrollieren konnten wir das natürlich nicht… aber es sollte sich JEDER selbst, ganz persönlich dieser Challenge stellen… Daher war es nicht wichtig eine Seite auf Facebook zu haben… gewisse Likezahlen mit seiner Einsendung zu erzielen oder einen Instagram Account zu haben. Es waren wirklich ALLE herzlich eingeladen!

Durch die Verlinkung zu unserer Seite auf Facebook oder Instagram und die Verwendung des Hashtags #sewforanewexperience seid ihr in den Lostopf gewandert.

Ganz ehrlich… zwischendrin habe ich es bisschen mit der Angst zu tun bekommen, weil gefühlt niemand mitgemacht hat… obwohl die Ankündigung und die Idee so positiv von Euch aufgenommen wurde. Ich wollte Euch und auch die wahnsinnstollen Sponsoren mit dieser Aktion nicht enttäuschen. Am Schluss hat es so richtig gerappelt! Ihr habt mich soooo begeistert und ich habe mich mit Euch gefreut! Angst zu verlieren, den komischen Stoff auf einmal so schön vernäht zu sehen oder endlich ein Projekt abzuschließen! Eure Postings und Geschichten waren so super! Stoffe die Ewigkeiten im hintersten Eck verschollen waren wurden so grandios von Euch in Szene gesetzt! Gemeinsam Erfolgserlebnisse zu genießen, wenn der Alltag für uns manchmal hart ist und viel Stress bedeutet. Das war das Ziel dieser Challenge: Sein persönliches Highlight in diesem Monat an der Nähmaschine zu finden!

Ganz uneigennützig war die Idee natürlich nicht… 😉 Ich habe sie mir auch zu Herzen genommen und zwei Projekte umgesetzt. Eins habe ich Euch schon auf Facebook vorgestellt. Das Boho Kleidchen von FeeFee, dass ich schon letztes Jahr im Sommer nähen wollte. Jetzt wartet es hier auf den Einsatz von Sommer und Sonne!

Ein bisschen habe ich es verändert und die Ärmel weggelassen und in die Rückenpartie noch ein Spitzenband eingearbeitet. Sowas passiert bei mir immer „beim Nähen“. Ich bin kein Planer, sondern entscheide immer situationsbedingt und ganz individuell mittendrin. Auch manchmal aus der Not heraus wenn gar nicht genug Stoff da ist… daher ist das Kleidchen hier auch eine Vokuhila Version geworden.

Beim zweiten Projekt habe ich mich ausgetobt… nicht Standard, Rüschen und Tüll kombiniert mit einem alten Schätzchen das ich ganz lange im Regal gehütet hatte. Ich war mir wirklich nicht sicher, ob mir meine Große mit diesem Outfit den Vogel zeigt!! Wir sind jetzt ja in einem Alter wo alles cool und lässig sein muss…. pfff! Zum Glück war sie restlos begeistert und hat das Outfit sofort für sich beansprucht.

Die Fotos hatte ich schon förmlich vor meinem inneren Auge … schwere Boots, coole Location so gar nicht #ladylike um einen coolen #stilbruch hinzubekommen! Umso mehr habe ich mich gefreut als Manuel von Foto Maurer spontan zu einer Kooperation JA gesagt hat! Ich liebe es einfach sich mit kreativen Menschen zusammen zu tun – um sich gegenseitig zu unterstützen. Regional oder überregional! Ich finde gemeinsam ist man stärker, kann man mehr erreichen und sich kreativ inspirieren! Jeder kämpft darum seine Brötchen zu verdienen, daher lasst uns doch einfach gegenseitig helfen und die eine oder andere Hilfestellung zu geben und füreinander da zu sein! Daher auch an dieser Stelle ein ganz großes

Dankeschön an meine tollen Sponsoren die diesen Monat noch den speziellen Anreiz gegeben haben und so tolle Gewinne für Euch bereithalten! <3


 

Das Shooting war toll und die Fotos sprechen für sich! Wenn Ihr also in meiner Umgebung einen Fotografen sucht der schöne Familien-, Portraits-, Firmen- oder Hochzeitsfotos macht, dann kann schaut einfach mal bei Manuel vorbei! Tessia war auch begeistert und DANKE Manuel!!! Ich darf mir jetzt für meine Shootings irgendwie eine Assistentin suchen, die mit so einem tollen Segel die Sonne weghält!

Es hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet zusammen mit Euch die Challenge zu organisieren. Der Frühjahrsputz an der Nähmaschine ist gelungen! Ich freue mich auf den nächsten Monat! Ein Thema habe ich schon im Kopf! Aber ihr dürft auf Facebook mitentscheiden was es werden soll. Postet mir daher gerne hier oder dort Euren Themenwunsch bis Ostermontag, dann starten wir gemeinsam in einen neuen Monat mit viel individueller Kreativität, Sonnenstrahlen und hoffentlich endlich Frühling! <3

 

Lebenskünstler Tag ein und aus …

Egal was man macht oder plant, irgendwas läuft immer anders als gewünscht. Am vergangenen Freitag habe ich mich mit Anja von Lookforthegood und Christina von Rosarosa zum Frühstück verabredet und riesig darauf gefreut! Ganz in Ruhe mit den Mädels quatschen!!!

02a

Der Start war jedoch ziemlich holprig. Leider hatte Feli Fieber bekommen, sodass Christina nicht kommen konnte. Ich bin 20km im Stau gestanden und nach über zwei Stunden für 50km angekommen …

Aus jeder Situation das Beste machen!

Aber so ist es im Alltag! Viele von Euch haben Kinder und da gibt es oft NICHT „DIE idealen“ Bedingungen die man sich wünscht. Eher im Gegenteil. Worum es auch geht, was man auch macht, irgendetwas läuft immer anders als gewünscht. Ob im Berufs- oder Privatleben.

12a 11a 10a

Ich hätte mich durch den Stau auch stressen lassen, total wütend und genervt aufgeben und umdrehen können. „Hat ja eh keinen Sinn, dass war es jetzt mit unserem Treffen! Christina kommt auch nicht, also drehe ich jetzt um!“ Aber NEIN! Ich habe mich auf diesen Vormittag gefreut. Anja hat sich Zeit genommen, ein Frühstück vorbereitet – also WARUM soll ich mir das jetzt verderben lassen! Klar, die Situation ist alles andere als perfekt gewesen, aber wir haben immer noch die Möglichkeit, das Beste aus ihr zu machen… und es war trotz alledem ein wunderschöner Vormittag! Und warum?

Es lebe die Improvision!

09a 08a 07a

Wir haben einfach später gefrühstückt und Christina via Mac und FaceTime mit dazu geholt. Es lebe die moderne Medienwelt! 🙂 Nutzt die Situationen, egal wie bescheuert, blöd oder überraschend sie sind POSITIV für Euch. Das meiste kann man trotzdem mit Alternativen für sich nutzen und das hat einen viel größeren Mehrwert als die Zeit damit zu verschwenden sich über die Situationen zu beklagen und zu jammern! Das kostet Kraft und bringt einen selbst nicht weiter.

Entscheidet daher immer bewusst, was und welche Entscheidungen Euch gut tun und welche Taten Euch und andere am meisten helfen! <3

06a

Bei mir ist es jetzt auch eine ganz schön lange Zeit her, dass ich an meiner Nähmaschine war und mit Lust und Freude genäht habe. Die Auszeit war wichtig und hat mir gut getan! Nur mit Abstand sehen manche Dinge auf einmal wieder anders aus und man findet Lösungen für so manches. Daher freut es mich jetzt umso mehr, dass es wieder Spaß macht. Auch wenn mein Start mit dem Probenähen von Christine (Baby Feli) nicht optimal war…

04a

Ich habe den amerikanischem Ausschnitt beim ersten Modell erst mal falsch herum genäht. Das zweite Modell wollte ich schnell schnell in der Mittagszeit während meine Zwetschge schlief nähen um es dann mit zu unserem Ausflug zu einer Falknerei zu nehmen. Da hab ich den Ausschnitt zwar richtig herum aber zu weit genäht… grrrrrrrrr

15a

Die Krönung war dann, dass ich das falsche Objektiv eingesteckt hatte und nicht die Fotos schießen konnte die ich vor hatte. Naja… was soll´s. Manchmal kommt es anders… aber ich habe versucht das Beste daraus zu machen! Und das Beste… ich habe meine Nähblockade endlich überwunden egal mit welchen Schnitzern. 😛

unterschrift<

Schnitt/Stoff:
Baby Feli– rosarosa
Stulpfen – Frei Schnauze
Schuhe Deichmann
Dreieckstuch – Frei Schnauze aus Musslin

FAVA – mein täglicher Allrounder

Es freut mich sehr, immer wieder entdecke ich neue Fava´s bei Euch! Gerade weil der Schnitt auf leichtfallende Stoffe ausgelegt ist, kann man wirklich experimentieren. Stoffe verwenden, die man sonst vielleicht gar nicht vernäht oder Schätzchen aus dem Stoffregal holen, die da schon lange schlummern.

09

Fava funktioniert aber auch aus ganz normaler Jersey! ACHTUNG – wichtig ist hier, dass ihr unbedingt eine Nummer größer zuschneidet. Sonst wird Euch das Shirt an der Oberweite und an den Armen zu eng sein. Hier habe ich den tollen Punkte-Jersey von Alles für Selbermacher als Longshirt vernäht.

08

Da wir im Moment viele Fragen zur Stoffwahl beantworten, möchten wir Euch hier ein paar Ideen und Anregungen mit auf dem Weg geben. Ihr könnt Viskose und Slub Jerseys vernähen, aber auch leicht fallende Modal Stoffe und Strick Jerseys. Viele dieser Stoffe haben wir bei uns im Shop – schaut einfach einmal vorbei.

10

Letztes Wochenende kam wieder ein neuer Boomon Blumenstrauß, er ist wirklich genauso schön wie dieser hier auf den Fotos! So individuell, einzigartig – von jeder Blumensorte nur ein Stück aber im Zusammenspiel wunderschön.

Kreativität die zusammentrifft.

Jeder hat seinen eigenen Stil. Einzeln gesehen sieht es vielleicht manchmal so aus, als wenn man nicht zusammenpasst, ganz anders ist. Ich wünsche mir, dass es öfters ein Miteinander gibt. Indem man sich gegenseitig inspiriert um dann ganz wundervolle Dinge gemeinsam entstehen zu lassen! Einzeln gesehen ganz unterschiedlich. Im Zusammenspiel wundervoll!

unterschrift

Schnittmuster Fava – Din.Din Handmade
Bloomon Blumenstrauß M mit Vase

Erstes Damen Ebook – FAVA

Unser drittes Kind ist da! So könnte man es fast beschreiben, denn das Ebook samt Idee lag hier schon letztes Jahr herum und ist viele Monate gereift. Ich war mir sooo unsicher! Kann ich auch alle großen Mädels egal welcher Statur glücklich machen? Kann ich mich in die Größenthematik einfuchsen? Braucht es dieses Ebook wirklich! Viele Fragen und viele Zweifel hatte ich! Aber für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, alles liegen gebliebene vom letzten Jahr in den Angriff zu nehmen und alle Ideen umzusetzen die in irgendwelchen Skizzenbüchern oder halb angefangenen Dateien auf meinen Rechner schlummern. Es ist mein persönliches Lieblingshirt! Also warum nicht einfach probieren und schauen was passiert!

05

Ganz ehrlich… ich habe bislang wirklich eher für meine Mädels genäht, weil ich niemanden habe der mich fotografiert, geschweige denn, ich mich VOR der Kamera richtig wohlfühle. Die Teile die bisher entstanden sind kann ich wirklich an einer Hand abzählen. Aber auch an diesem Thema habe ich gearbeitet.. 😉 Mittlerweile habe ich viele Fava´s hier im Schrank und mich für Euch vor die Kamera getraut! Danke liebe Anna für Deine Hilfe! Mann war ich vor diesen Bildern aufgeregt!!!

04

Oft mag man sich selbst auf Bildern gar nicht! Das war auch immer wieder Thema in der Gruppe… aber Mädels! Wir sind gut so wie wir sind! Mit Kurven und Ecken und Kanten! Wir können glücklich sein, wenn wir gesund sind und es unserer Familie gut geht! Wenn wir unsere Kinder in die Arme schließen können. Mit unseren Beinen, überall hingehen können, wo wir wollen ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

Da ist es doch wirklich zweitrangig, ob wir persönlich finden, dass wir eine schiefe Nase haben, krumme Ohren oder etwas zu viel um die Hüften! Das ist sowas von Schnurz Piep egal! Das sehen doch meist nur wir selbst und unser Gegenüber gar nicht! Und die, die das sehen und kritisieren sind doch die falschen Menschen mit denen wir Kontakt haben sollten! Klar, ich persönlich muss mich wohlfühlen und auch ich arbeite gerade daran ein paar Kilo für die Sommerfigur abzunehmen um auf einer Hochzeit nicht wie ein Hefekloß am Bauch auszuschauen bzw. im Bikini ins Bad gehen zu können. Angezogen und nackig sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe! Aber Fava verzeiht auch ein bisschen mehr am Bauch und kaschiert das super!  😉

10

Aber zurück zur Fava! Meinem persönlichen Lieblingshsirt! Angefangen hat eigentlich alles damit, dass ich tollen Falzgummi Bänder von Michelle von Wunderpopp Design in der Hand hatte und nicht so recht wußte, wie ich diese richtig in Szene setzen konnte.  Ich habe nach passenden Schnittmustern gesucht, aber ehrlich gesagt nicht das gefunden was ich mir im Kopf vorgestellt hatte. Es musste doch eine Möglichkeit geben diese zu vernähen ohne als Top oder Unterhose zu enden! Somit habe ich letztes Jahr angefangen zu überlegen und tüffteln. Mit der verdeckten doppelten Knopfleiste und den Säumen aus Falzgummi hat es dann angefangen.

03

Ich trage das Shirt ganz oft und finde man kann es schicker für das Büro aber auch casual in der Freizeit tragen. Nachdem ich dann mehrfach darauf angesprochen wurde habe ich mich dazu durchgerungen es umzusetzen! Fragt nicht was das für ein Kribbeln im Bauch war! Gefällt es den Probenähmädels, passt der Schnitt, klappt alles? Ich stand wirklich unter Strom!

Zum Glück haben sie mich nicht gesteinigt sondern ihre Persönlichkeit in ihren Favas mit einfließen lassen und wundervoll umgesetzt. Schnell stellte sich heraus, dass das Shirt auch mehr konnte und absolut als Basicvariante mit Rundhals- und V-Ausschnitt oder Longshirt funktionierte. Der Schnitt ist auf leichte, fließende Stoffe wie Slub, Viskose oder Strick Jersey ausgelegt, kann aber auch aus normalen Jersey (in einer Nummer größer) genäht werden.

12

Egal ob elegant oder sportlich, fürs Büro oder kuschelig für den Alltag. Romantisch und verspielt! Fava kann wirklich alles! FAbelhaft & VAriantenreich 🙂

Mit den Falzgummi Abschlüssen verleihst Du Deinem Shirt das Gewisse „Etwas“ und zauberst Dir einen edlen Look. Man muss etwas warm werden mit diesen Gummi Dingern aber glaubt mir, wenn ihr den Dreh raus habt und etwas geübt habt, ist das eine ganz tolle Alternative zum normalen Säumen und Bündchen. Schaut Euch nur die vielen vielen wunderschönen Designbeispiele meiner Probenähmädels an – da ist sicherlich etwas dabei was Euch auch gefallen könnte: https://www.din-din.de/galerie/fava-shirt/

Herzlichen Dank auch noch einmal an dieser Stelle für Eure Unterstützung!

08

So genug geredet.. Unser Ebook Fava bekommt ihr ab sofort in unserem Shop. Bis Montag (13.03. – 23:59) noch zum Einführungspreis mit 20% Rabatt. Alle zum Ebook passenden Stoffe wie Slub, Viskose und Strick Jersey sind ebenfalls 20% reduziert. Zuschlagen lohnt sich!

Strick: http://bit.ly/29AzZ3X
Viskose-Slub: http://bit.ly/2lM7oTx

06

Suchst du ein Shirt das allen gefällt,
ein Statement in deiner Modewelt?
Ob in lang oder kurz,
in bunt oder verspielt,
jedes Mal hat man eine neue Optik erzielt!
Wo es das gibt, bei Din.Din im Shop.
Fava heißt der Allrounder und ist garantiert kein Flop.

 

Vielen lieben Dank liebe Stefanie Pur für diese wunderschöne Beschreibung! In diesem Sinne habt ein schönes Wochenende – viel Spaß an der Nähmaschine!

unterschrift

Fava schwarz – aus Viskose Slub Jersey
Fava mini Dots senf – Viskose Jersey, kommt demnächst in vier verschiedenen Farben in unseren Shop
Fava blau – aus dickerem Strick aus unserem Shop (nicht mehr lagermäßig)
Fava rosé Punkte – aus Jersey von Stoff&Stil
Falzgummis von Wunderpopp Design

Schwesterherz

Schwesternliebe oder Schwesternhiebe? Egal was – es liegt auf jeden Fall ganz eng beieinander. Meine zwei Mädels können unterschiedlicher nicht sein. Eine ruhige Träumerin wird hier mit einem energiegeladenen Draufgänger konfrontiert.

40a

Da wird sich gepiesackt, gestritten und sein Zimmer samt Spielzeug hart verteidigt. „Alles, meins! Fass das ja nicht an!“ Es wird geräubert und gekämpft was das Zeug hält. Da stichelt die Große die Kleine und muss dann so manches Echo einstecken.

42A

Ja, da geht es manchmal hart zur Sache und auch Mädels kloppen sich so richtig. Solange es im Rahmen bleibt lass´ ich sie gewähren. Bei meinem Bruder und mir war es auch nicht anders. Es darf nur nicht gekratzt, gebissen oder Haare gezogen werden! Ein paar Regeln braucht der Nahkampf einfach! 😉

38a

Die gleichen Eltern und doch ganz unterschiedliche Mädels in ihrer Art und in ihrem Wesen. Ein gemeinsames Spielen kommt derzeit nur in kleinen Phasen zustande. Wenn man die kleine Schwester als Hund dressiert, sie in irgendeine Höhle oder Schrank sperrt bzw. gemeinsam das Wohnzimmer verwüstet. Auch wenn ich immer wieder höre… „Ach, es ist doch schön, dann können die Mädels schön zusammen spielen und Du hast Deine Ruhe!“ … Ähm (im Moment) definitiv NOPE!

45a39a

Wenn die beiden ihre Köpfe zusammen stecken und es auf einmal ruhig wird, haben sie garantiert nichts gutes im Sinn. Jedoch bei all´den Fights die die beiden Sturköpfe austragen, ist ihre Liebe zueinander so innig und stark. Das war von Anfang an so und ich bin froh, dass das auch jetzt noch so ist! Bei all dem Quatsch den sie verzapfen ist sofort Schluß, wenn sich jemand von den beiden weh tut oder auch Angst hat. Da ist sofort der Beschützerinstinkt da – von beiden!

37a

Als wir die tollen Unicorn Unique Stoffe von Shalmiak in der Banhofsunterführung geknipst haben und auf einmal ein Zug oben quietschend zum Stehen gekommen ist, war für meine Kleine der Spaß sofort vorbei. Da wurde die Schwester in den Arm genommen, ihr erklärt, dass alles gut ist und das sie keine Angst haben braucht, weil die große Schwester und auch die Mama auf sie aufpassen! <3 Herrlich! Ganz geheuer war ihr das dann trotzdem nicht und dann war erst einmal die Schwester dran geknipst zu werden.

43a

34a 44a 33a

Ich kann defintiv sagen, es ist schwierig mit zwei so aufgeweckten Mädels durch den Alltag zu gehen. Es kostet Kraft und viel Energie, weil sie immer an ihre Grenzen gehen und alles herausfordern. Ich möchte sie aber trotzdem nie mehr missen! Sie sind das Beste was mir passieren konnte, auch wenn sich die Situationen im Leben drum herum daran anpassen.

36a

Egal wie mistig der Tag gelaufen und egal wie schlecht drauf man wegen irgendwelchen Dingen ist… schaut man in diese lachenden Gesichter, weiß man ganz genau warum man das alles macht und für wen! Unsere kleinen Rettungsanker im Alltag! Verrückt, aktiv, wild und absolut liebenswert!

42A

Für Kinder steckt man zurück – das ist richtig. Man verliert über einen gewissen Zeit Freiheiten – da ist auch richtig! Aber die Liebe und den Gefühlsreichtum den man durch sie bekommt, kann durch nichts vergleichbares ersetzt werden! Haltet sie fest – sie werden eh viel viel zu schnell groß! <3

unterschrift

Schnitt/Stoff:
Leggins – rosarosa aus Baumwolljersey Rainbow Heart – Shalmiak
Pullover (einmal mit und einmal ohne Kapuze/Taschen) – Mini Martha von milchmonster
Stoff dazu jeweils die unique Unicorns von Shalmiak

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

Are you sure?

By disagreeing you will no longer have access to our site and will be logged out.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen